Wie Instagram meine Reise verändert hat

Klar, Facebook und Twitter kennt jeder. Und auch Instagram hat sich mittlerweile weltweit zum beliebten Social Media Kanal entwickelt.julies_travelblog

Die einen lieben es, die anderen hassen es… Denn man muss schon aufpassen, wie lang man beim Stöbern versinkt und wessen Fotos man sich auf diesem Kanal so anschaut! Viele Menschen sind der Meinung, sie müssten der Welt ihr „perfektes Leben“ zeigen, welches nur aus 5fach gefilterten oder retuschierten Bildern besteht.

Aber kann Instagram vielleicht doch mehr, als nur perfekte Bilder?

Anfangs war mir Instagram ziemlich fremd, doch mit meinem Blog kam auch die Begeisterung für diese Social Media Plattform! Denn ich kann meine Bilder weltweit Menschen präsentieren und ich kann mich umgekehrt von ihren Momentaufnahmen inspirieren lassen.

Aber kann Instagram vielleicht noch mehr, als einfach nur Bilder posten?

Ich habe das in Australien mal getestet!
Hier sind zwei Beispiele, wie ihr diese Social Media Plattform zum Beispiel für eure nächste Reise nutzen könnt:

Ohne Reiseführer durch Australien

Weil in Neuseeland alles so toll ausgeschildert war und es wirklich überall kostenfreies Kartenmaterial gab, haben wir uns einen teuren Lonely Planet für Australien gespart.

Dafür habe ich Instagram „zu Wort“ kommen lassen! Als wir an der Ostküste entlang gefahren sind, habe ich nach Begriffen gesucht, die zur Region passten. Und auch bei den zufälligen Ergebnissen, die man unter der Lupe in der App gezeigt bekommt, wurden häufig Motive angezeigt, die zur Gegend bzw. zu meinen Bildern passten, die ich postete.

Figure 8 Pools

Bildquelle: Screenshot Instagram

So bin ich beispielsweise auf die „Figure 8 Pools“ im Royal National Park oder auf die „Sea Cliff Bridge“ aufmerksam geworden, die sich direkt an der Küste entlang schlängelt. Beides echte Glückstreffer, die wir sonst verpasst hätten!

Das beste Dessert in Sydney?

Instagram kann aber noch mehr! 🙂

Als wir in Sydney waren, sind wir am Abend am Opernhaus spazieren gegangen, als ich auf den „sydneyfoodieblog“ gestoßen bin. Also ein Instagram Profil, das sich mit dem Essen der Stadt beschäftigt.

Und da wir Lust auf etwas Süßes hatten, dachte ich, ich frag einfach mal den Experten! In einer privaten Nachricht habe ich dem Account geschrieben, wo ich bin und das ich Lust auf einen Nachtisch hätte. Keine 10 Minuten später kam die Antwort:

Es ist zwar eine Ecke zu laufen, aber ich empfehle dir N2 Extreme Gelato!

Und das hat sich gelohnt, aber hallo! 😀
So ein Dessert hatten wir tatsächlich noch NIE gegessen: Eis, super frisch mit Stickstoff zubereitet!

N2 Extreme Gelato

Und natürlich habe auch ich gleich ein Bild von unserem Super-Eis auf meinem Instagram Account gepostet! 🙂

Was entdeckst du mit Instagram?

Natürlich interessiert mich auch, ob und wie du neue Dinge mit Instagram entdeckst? Oder hast du vielleicht schon neue Freunde über diesen Social Media Kanal gefunden? Oder noch einen anderen „Lifehack“?

Ich war von dem „Foodie-Erlebnis“ jedenfalls so begeistert, dass ich mir gesagt habe, das möchte ich auch! 🙂

Meine Stadt kulinarisch entdecken und anderen somit vielleicht ein paar Geheimtipps geben, ohne lange suchen zu müssen. Und so ist „foodieerfurt“ entstanden!

Mein Instagram Account für Erfurt, der sich mit der Stadt und den leckersten Gerichten beschäftigt 🙂

foodieerfurt

Kanntest du noch gar nicht?
Na dann stöbere doch mal fix, abonniere meinen Kanal und vielleicht treffen wir uns ja mal zum Essen in Erfurt? 🙂

 

 

3 Kommentare zu “Wie Instagram meine Reise verändert hat

  1. 5 x 3 London-Tipps von feels-like-erfurt | julie travels

    […] vor kurzem hat die liebe Julia hier auf ihrem Blog darüber geschrieben, wie man Instagram für seine Reise(-planung) verwenden kann. Ihre Impulse haben mir so gut gefallen, dass ich es direkt einmal ausprobiert habe. Bei meiner […]

    Antworten

  2. Babsi

    Wirklich toller Beitrag, ich wäre nie auf die Idee gekommen, Instagram als Reiseführer oder Restaurantführer zu nutzen, ich bin ganz begeistert davon! Danke für den Tipp!

    Antworten

    1. Julie

      Vielen Dank liebe Babsi! 🙂
      Ich freue mich, dir ein paar neue Inspirationen geben zu können 😀
      Liebe Grüße,
      Julia

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Babsi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.