Alexanderplatz Berlin

Günstige Städtereise? Einfach mal im Hostel schlafen!

 

Ich gestehe – manchmal stellen sich meine Nackenhaare auf, wenn ich das Wort „Hostel“ höre…oft genug habe ich in Australien dort übernachtet und nicht nur schöne Erfahrungen gemacht.

Aber – mit etwas Recherche und rechtzeitiger Planung kann man einen sehr günstigen und angenehmen Städtetrip im Hostel verbringen!

 

Meine 5 Hostel Tipps

  • Olle Bruchbude? Es gibt auch richtig schicke Design-Hostels! Recherche lohnt sich, vor allem in Großstädten wie Berlin oder Hamburg.
  • 12-Bett Zimmer?! Oftmals gibt es auch 2-Bett oder 4-Bett Zimmer. Im Vergleich zum Hotel sind diese immer noch wesentlich günstiger!
  • Gemeinschaftsdusche muss nicht sein – manche Hostels bieten auch Zimmer mit eigenem Bad an.
  • Plane rechtzeitig, damit die beliebten Zimmerkategorien noch frei sind.
  • Vergleiche und lese Bewertungen – was andere stört kann für dich problemlos sein.

 

Was mir beim Hostel wichtig ist

Die Lage! Wenn ich im Hostel übernachte, dann, weil ich die Stadt entdecken will! Ich bin also nur zum schlafen im Zimmer und sonst unterwegs.

Sauberkeit! Eine schäbige Bruchbude geht gar nicht, da zahle ich lieber 5 Euro mehr für ein sauberes Zimmer.

Das Frühstück! Aufwachen und erst nach dem Check Out frühstücken? Och nööö…zum Glück gibt es auch Hostels, die Frühstück anbieten 🙂

 

Mein Hostel in Berlin

Am Wochenende fahre ich mit drei Freunden nach Berlin – woohoo! Ich freue mich schon riesig, denn ich wurde vom Escape Berlin eingeladen, einen ihrer Rätselräume zu testen.

Wir übernachten im ONE80° Hostel in einem 4-Bett Zimmer mit eigenem Bad, inklusive Frühstück. Dafür zahlen wir knapp 32€ pro Person und Übernachtung. Und das, obwohl diese Woche die Weihnachtsmärkte beginnen! Die Lage? Direkt am Alexanderplatz!

Ich bin schon sehr gespannt! 🙂

Wie sind deine Erfahrungen mit Hostels? Top oder flop?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.