Monsun – Bangkok im Regen

Zu jedem Reiseziel gibt es dieses eine Bild, das man im Kopf hat:

Australien – Hitze
Deutschland – Lederhose
Griechenland – Tempel
Ägypten – Pyramiden
usw.

Interessanter Weise tritt dieses Bild meist in den Hintergrund, wenn man im jeweiligen Land ankommt.

Mein erster Tag in Sydney zum Beispiel. Damals hat es in Strömen geregnet…

Ähnlich erging es uns in Bangkok:

Monsun? Kein Problem, es regnet 20 Minuten und dann ist das wieder vorbei.

Also, theoretisch zumindest.
Tatsächlich hat es an unserem zweiten Tag in der Hauptstadt Thailands den ganzen Vormittag durchgeregnet 😀

Dies gab uns allerdings die Gelegenheit noch ein bisschen zur Ruhe zu kommen, ohne das Gefühl zu haben, irgendetwas zu verpassen.

Mein Tipp für Regentage in Bangkok

Auf Shopping haben wir eigentlich so gar keine Lust auf unserer Reise. Zum Schlendern bei schlechtem Wetter bieten sich Shopping Malls allerdings immer an, vor allem, wenn man erst mal sanft mit den Einwohnern in Berührung kommen möchte.

Terminal 21

In der Nähe unseres Hotels in Sukhumvit ist das Terminal 21 passend zu seinem Namen eingerichtet: jede Etage widmet sich einer anderen Stadt mit passender Einrichtung und passenden Läden. Zum Beispiel London, Paris, Lissabon, …

Auch die Restaurants sind vielfältig und einladend.

Siam Paragong

Wer sehen möchte, wie die High Society shoppen geht, ist hier genau richtig! Ein Luxusladen reiht sich an den nächsten. Und auch die Restaurants sind „high cuisine“.

Zu erreichen ist diese Shopping Mall direkt mit dem Sky Train.

Central World

In unmittelbarer Nähe findet sich auch das Central World, in dem sich Geschäfte für jeden Geldbeutel befinden.

Auch die Restaurants lassen keine Wünsche übrig.
Wir haben uns für das japanische Omurice Restaurant entschieden, welches bereits optisch sehr interessant aussah.

Der Reis wird hier bei allen Gerichten in ein Omelette eingewickelt 😀 Dazu gibt es verschiedene Soßen, Gemüse und Fleisch, je nach belieben.

Und auch der Nachtisch war sehr außergewöhnlich:

Red Sky Bar

Ein guter Grund am Abend zum Central World zu fahren, ist die Skybar des Hotels. Hier haben wir den super Ausblick über Bangkok genossen und uns einen Cocktail gegönnt.

Mit diesen modernen Eindrücken hat sich Bangkok dann doch langsam bei uns beliebt gemacht. Zumal wir auch wussten, was uns auf den Straßen erwartet.
Ein zweiter Blick lohnt sich immer, vor allem, wenn man diesen aus einem anderen Winkel wirft.

House of Museums

Im Flugzeug habe ich im Boardmagazin von einem Museum gelesen, welches Alltagsgegenstände der Thailänder zeigt, die heute nur noch selten genutzt werden.

Ich finde das klingt wahnsinnig spannend, leider haben wir es zeitlich nicht geschafft, es uns anzusehen.

Falls ihr da wart, schreibt doch gern als Kommentar, wie es euch gefallen hat 🙂
Infos zur Lage, Öffnungszeiten und Preise findet ihr hier: House of Museums

Ein Kommentar zu “Monsun – Bangkok im Regen

  1. Birgitta & Alex

    Schöne Tipps für Bangkok im Regen – dort ist er wenigstens warm 🙂
    Die Sky Bar sieht gut aus – werden wir das nächste mal probieren, wir kennen bisher nur die Moon Bar.

    Alex & Birgitta von Reiseum

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.