#heutevor1Jahr

…war Muttertag. Ich hatte meine Mutti eingeladen und wollte sie überraschen. Sie hat mir vertraut und sich überraschen lassen. Wir waren im Escape Room und sie fand es klasse. Wir hatten so viel Spaß, haben viel gelacht und einen so tollen Tag zusammen verbracht.

Heute sitze ich in meiner Ecke und kann nur weinen. Was ist nur passiert? Ich hatte doch noch so viel vor mit ihr. So viele schöne Ideen, was wir noch gemeinsam hätten erleben können. So vieles, was ich ihr zeigen wollte. Sie hat mir Flügel gegeben und mich gehen lassen, als ich nach 18 Jahren zu Hause nach Australien wollte. Und sie hat mich liebevoll wieder in die Arme geschlossen, als ich nach 9 Monaten zurück gekommen bin. Sie und Papa waren die, die am Flughafen gewunken haben, bis sie mich nicht mehr gesehen haben. Sie hat sofort alle Omas und Opas, Onkel und Tante angerufen und eingeladen, nur weil ich wieder da war. Sie war immer da. Und jetzt ist sie für immer fort. Dabei wollte ich ihr doch noch danke sagen. Für Ihre Geduld, für Ihre Liebe. Für Ihr Vertrauen und Ihre Zuversicht.

Am Sonntag ist wieder Muttertag. Der erste ohne sie. Ich werde ihr Blumen schenken und auf ihr Grab legen. Nach oben und nach unten sehen, den Kopf schütteln, die Welt nicht mehr verstehen. Sie überall suchen und zum Glück überall finden. Egal wohin ich gehe, egal was ich tue – ich sehe sie. In einer Blume am Wegesrand, in einer Knospe am Baum. In einem lachenden Kindergesicht, in einer schmusenden Mietzekatze. In allem was mir Freude bereitet und mich zum Lächeln bringt. Das ist alles sie, denn so war sie immer. Freundlich, strahlend, liebevoll. Voller Lebensfreude. Es ist ein Trost, und daran glaube ich ganz fest, dass wir uns irgendwann wieder sehen.

Am Sonntag ist wieder Muttertag. Wenn du die Chance hast, geh zu deiner Mutti und halt sie fest im Arm. Sag ihr, dass du sie liebst, denn das sagt man viel zu selten. Mach ihr eine Freude und habt einen schönen Tag. Irgendwann kannst du dich mit einem Lächeln daran erinnern.

https://julietravels.de/60-minuten-traumurlaub/

2 Kommentare zu “#heutevor1Jahr

  1. Martina

    Me too – einfach nur tieftraurig. Mein Mitgefühl für dich und danke für die Offenheit lg Martina

    Antworten

    1. Julie

      Lieben Dank Martina!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.