Doris von Doricicas in ihrer Küche

Herzhafte Kräuter-Käse-Spätzle – Gastrezept von Doricicas

Der dritte Gastbeitrag meiner Kräuterwoche kommt aus Gera! Doris vom Blog Doricicas hat ihr Kräuterrezept mit Käse-Spätzle kreiert und mit gefüllter Paprika kombiniert. Ich liebe ja gefüllte Paprika und bin gespannt was bei ihr so alles rein kommt!

Herzhafte Kräuter-Käse-Spätzle mit gefüllter Paprika

Zutaten:

  • 500g Eierspätzle
  • 200g geriebener Käse
  • 200g laktosefreie Sahne
  • 1-2 Paprika
  • 250g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • ein Bund Kerbel
  • ein Bund Petersilie
  • ein Bund Schnittlauch

Zubereitung:

1. Petersilie, Kerbel, Schnittlauch grob hacken

2. Deckel der Paprika abschneiden und Gehäuse entfernen

3. Zwiebel in Würfel schneiden

4. Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen, mit der Zwiebel anbraten und anschließend in die ausgehöhlte Paprika geben und mit Käse bestreuen, anschließend in den Backofen geben, auf der mittleren Schiene bei 200°C Umluft (220°C Ober-/unterhitze) 15-20 min backen

5. In einer Pfanne Butter bei mittlerer Hitze erwärmen und die Eierspätzle anbraten (7-8 Minuten ungefähr), mit Sahne ablöschen, Käse und Kräuter dazugeben und einmal aufkochen lassen und solange rühren bis der Käse komplett geschmolzen ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken

6. Alles schön auf einen Teller anrichten, schmecken lassen 🙂

Kräuter-Käse-Spätzle auf einem schwarzen Teller angerichtet mit gefüllter Paprika

 

Tipp: Gericht geht auch vegetarisch, anstatt Hackfleisch auch einfach Zucchini und Tomate nehmen. 🙂

 

Wer hier bloggt:

Mein Name ist Doris und ich habe einen Food-, Travel- und Lifestyleblog – Doricicas.com.

Mittlerweile habe ich ihn seit 1 1/2 Jahren und bin sehr glücklich ihn gegründet zu haben. Dank meiner Familie habe ich diesen Blog, sie konnten einfach nicht mehr hören wie ich ständig über Foodblogs geredet habe und auf einmal war unter dem Weihnachtsbaum ein Brief – dass meine Familie mir ein Jahr lang einen Blog schenkt. Ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich gefreut habe. 🙂

 

Doris in ihrer Küche mit einem Kuchen in der Hand

Da meine Familie aus Bulgarien stammt, kommen demzufolge Rezepte aus Bulgarien und Deutschland. Die Rezepte stammen von meiner Uroma und Oma und deren Rezepte übersetze ich und passe sie, wenn nötig, etwas an. Zudem sind alle Rezepte laktosefrei. 🙂

Ich freue mich sehr bei der Kräuterwoche von Julia mitmachen zu können. Es war sehr schön ein Rezept zu kreieren.
Viel Spaß beim Nachkochen und immer schmecken lassen. 🙂 

Mein Blog auf Facebook: www.facebook.com/Doricicas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.