Stände vom Weihnachtsmarkt in der Mitte der Kernburg der Leuchtenburg.

Weihnachtsmarkt der Wünsche auf der Leuchtenburg

Familienausflug planen und alle glücklich machen:

  • ER möchte sich gern im Fabrikverkauf einen Jahresvorrat an Keksen zulegen
  • SIE möchte sich gern von einem Weihnachtsmarkt verzaubern lassen
  • DER KLEINE MANN möchte gern den ganzen Tag staunen und ausprobieren

Die Lösung: Am 2. Adventswochenende sind wir Richtung Kahla aufgebrochen.

Der Keks-Fabrikverkauf

Bei Kahla gibt es ein Factory Outlet von DeBeukelaer – Griesson, in dem ihr direkt ab Fabrik Kekse, Kekse und noch mehr Kekse, Schokolade, Tee und auch Knabbergebäck aus 1. und 2. Wahl kaufen könnt.

Unter den Weihnachtsangeboten gibt es auch große weihnachtliche Säcke/Stiefel voll mit 1. Wahl Produkten. Für Keks-Fans sicherlich ein witziges Geschenk.

Im Dezember hat der Fabrikverkauf samstags bis 16 Uhr geöffnet. (Weihnachten bis Silvester geänderte Zeiten).

griesson-debeukelaer.de

Weihnachtsmarkt der Wünsche auf der Leuchtenburg

Die Leuchtenburg, ebenfalls bei Kahla, lädt am 2. und 3. Adventswochenende zum Weihnachtsmarkt der Wünsche ein.

Die Burg selbst habe ich euch schon einmal vorgestellt, als ich zum Sonnenaufgangs-Frühstück im Sommer dort war.

Zum Weihnachtsmarkt gibt es ein breites Familienangebot:

  • Ponyreiten
  • Weihnachtsbäckerei
  • Wichtelwerkstatt
  • Wunschzettel auf Porzellan vom Steg der Wünsche werfen
  • Weihnachtsmusik und Märchenspiel
  • Mitmachaktionen am Kamin im Torhaus

Der historische Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarktstand am Burgturm der Leuchtenburg

Der Markt selbst ist historisch bzw. mittelalterlich gestaltet und verteilt sich rund um die Burg im Burghof und zwischen den Burgtürmen.

Das Essen- und Getränkeangebot fand ich toll! Hier gibt es das klassische Knoblauchbrot, gefüllte Klöße, Bratwurst und Braten, aber auch leckere Suppen in verschiedenen Variationen, geräucherten Fisch und ganz edel angerichtete Steakpommes mit Currywurst bzw. vegetarischer Bolognesesoße, Weißkraut und diversen Toppings. Auch für den süßen Zahn sind verschiedene Stände dabei.

Jemand belegt sein Knoblauchbrot
Zweierlei Klöße am Weihnachtsmarktstand.

Stöbern könnt ihr durch vielfältiges Kunsthandwerk. Es gibt Lederwaren, Holzgeschirr, Holzschmuck, einen Buchbinder, einen Messerverkäufer, selbst genähte Kleidung, eine Floristin mit Mistelzweigen, u.v.m.

Ein Stand mit Holzschmuck und Kunsthandwerk.

Dass der Eintritt für Erwachsene sieben Euro kostet, hat mich erst etwas schlucken lassen. Aber die großartige (!) Porzellanausstellung ist ganz normal geöffnet, genauso wie die historische Kernburg. Somit ist der Eintritt jetzt zum Weihnachtsmarkt sogar günstiger, als der normale Burgeintritt.

Meine Empfehlung

…ist also, bringt euch genügend Zeit mit. Zum Essen und Stöbern, aber auch zum Basteln und Backen für die Kinder, zum Wunschzettel-Weitwurf und zur Besichtigung der Porzellanwelten. Denn diese Ausstellung lohnt sich auf jeden Fall, auch mit Kindern. (Wirklich – ich war selten so begeistert von einer Ausstellung oder einem Museum).

Und wer zwischen all dem Trubel mal eine Pause braucht – im Besucherzentrum vor der Burg ist ein kleines Café und die Burgschänke in der Burg hat auch geöffnet.

Parken an der Leuchtenburg

Es gibt zwei große Parkplätze am Fuße der Burg. Parkgebühr 2 Euro.
Fußweg etwa 10 Minuten auf befestigter und beleuchteter Straße. Die Burg kann auch mit Kinderwagen bewältigt werden, wir hatten die Kraxe dabei.

Eintritt Weihnachtsmarkt

Der Eintritt kostet für Erwachsene 7 Euro, für Kinder ist er frei.
Tickets kann man auch online kaufen.

Mehr Informationen zum Weihnachtsmarkt der Wünsche.


Der Burghof der Leuchtenburg mit Weihnachtsmarkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.